Kontakt: 

Dachverband Familienaktivierung e. V.

 

Postadresse:

Gotteshütte 1

32457 Porta Westfalica

Telefon:

01520/89 55 459

Telefax:

05722/2801-17

E-Mail:

dachverband@

familienaktivierung.de

oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Familienaktivierung heißt innovatives Arbeiten

  • die professionelle Begegnung gründet sich auf einer konsequent wertschätzenden, von Achtung und Respekt geprägten Haltung
  • im Rahmen klar und transparent formulierter Fragestellungen (Clearing) erfolgt eine detaillierte Diagnostik
  • mit der Familie und den einzelnen Familienmitgliedern wird eine ausführliche und individuell angepasste Zielentwicklung erarbeitet
  • das eingesetzte umfassende und vielfältige Methodenrepertoire orientiert sich an dessen Nützlichkeit im Hinblick auf die angestrebten Zielstellungen
  • die Basis des anlassbezogenen Lernens bilden systemische und lösungsorientierte Ideen und Handlungsweisen
  • eine strukturierte Ressourcenorientierung bildet die Grundlage und rahmt den Hilfeverlauf
  • durch die Umsetzung strukturierter Wertschätzung im Rahmen des Ermutigungskonzeptes werden die Familienmitglieder zu einer optimistischen und konstruktiven Lebensgestaltung eingeladen
  • eine passgenaue und zielorientierte Folgeplanung gründet sich auf umfassend erarbeitete Risiko- und Ressourcenprofile
  • Konzepte bei Kindeswohlgefährdung finden eine konsequente Umsetzung
  • Konzepte zum verantwortlichen "Eltern sein" werden individuell gestaltet und angepasst
  • das Fachpersonal ist durch eine standardisierte Zusatzausbildung qualifiziert und wird in den Hilfeprozessen eng begleitet
  • die Qualitätssicherung durch den Dachverband FAM e.V.

Formen familienaktivierender Hilfen

FAM

(FamilienAktivierungsManagement) - Krisenintervention

  • Dauer: 6 Wochen
  • Einsatz der Fachkräfte bis zu 20 Stunden pro Woche
  • Krisenintervention und Training im Haushalt der Familie
  • ständige Rufbereitschaft

FAM-Clearing 

(FamilienAktivierungsManagement)

  • Dauer: 2 Wochen
  • Einsatz der Fachkräfte bis zu 20 Stunden pro Woche
  • Krisenintervention und Diagnostik im Haushalt der Familie
  • ständige Rufbereitschaft

Familienstabilisierende Programme FSP/FSU

  • Dauer: 6 Monate
  • Einsatz der Fachkräfte bis zu 10 Stunden pro Woche
  • Training und Begleitung im Haushalt der Familie
  • Rufbereitschaft

FAM (FamilienAktivierungsManagement) in Wohnform

  • Dauer: 6 Monate
  • separates Betreuungsarrangement nach Auftragslage
  • Diagostik / Training / Therapie im stationären Rahmen der Einrichtung
  • Arbeitszeiten und Profession der Fachkräfte entsprechend eines individuellen Betreuungsarrangements

 Flexible aktivierende Hilfen

  • Dauer: entsprechend individueller Vereinbarung
  • separates Betreuungsarrangement entsprechend der Auftragslage
  • Training und Begleitung im Haushalt und Sozialraum der Familie
  • Arbeitszeiten und Profession der Fachkräfte entsprechend eines individuellen Betreuungsarrangements

Weitere Formen familienaktivierender Hilfen:

FAM (FamilienAktivierungsManagement) – Rückführungsbegleitung

  • als sechswöchige Begleitung von Familien, deren Kinder aus der Fremdunterbringung bzw. Inobhutnahme in die Familie zurück kehren

FAM (FamilienAktivierungsManagement) – Rückführungsclearing für Kinder und Jugendliche

  • als zeitlich befristete Klärung der aktuellen Entwicklung der Hilfe und der Möglichkeit der Rückführung mit der unterbringenden Einrichtung, dem Kind und dem Herkunftssystem

Aufsuchende systemische Familientherapie

  • Therapeutischer Prozess mit der Zielrichtung der Familienaktivierung